Caserecce von Fabbri

5,90 6,90  inkl. MwSt.

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Caserecce von Fabbri
Leidenschaftlich, himmlisch und liebevoll gefertigte Pasta.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , ,

Produktbeschreibung

Caserecce von Fabbri

gehören zur großen Familie der Fusilli und stammen aus Süditalien.
Die Caserecce sind ein Nudelformat, das sich für dickflüssige und cremige Soßen eignet, wie ein fleischreiches oder käsebasiertes Ragout.

Die Unregelmäßigkeiten des Formats und der Größe sind für Handgemachte Pasta typisch. Das Grieß wird aus ausgewählten Körnern gewonnen, bei denen es nicht so sehr um die Menge, sondern um die Qualität der Gluten geht.
Die Verarbeitung besteht heute – nach fünf Generationen noch aus dem Ziehen mit Bronzeformen. Das wahre „Geheimnis“ das uns überliefert wurde, ist das Trocknen bei niedrigen Temperaturen, die 38 ° C nie überschreiten. Dies erfordert Trocknungszeiten von drei bis sechs Tagen und garantiert ein unverändertes Produkt in Nährwertqualität. Reich an Geschmack und Duft von Weizen.
Fabbri Nudeln sind was ganz anderes, als Sie sonst im Supermarktregal finden. Überzeugen auch Sie Ihre Kinder.

In der Linie „Cartapaglia Giovanni Fabbri“ werden die Nudeln in Cartapaglia (Strohpapier) verpackt, einer 500-g-Verpackung, die auf dem alten Prinzip basiert, dass „nichts weggeworfen wird“. Mit den Resten des Getreides, dem Stroh, wird somit ein Papier hergestellt, das in keinem Geschäft fehlen durfte, um alle Nudelsorten zu verpacken, die als lose Ware verkauft wurden. Die Nudeln werden mit Grieß hergestellt, der aus ausgewähltem italienischem, vorzugsweise toskanischem Getreide hergestellt wird, wobei hier weniger auf die Menge als vielmehr auf die Qualität des Glutengehalts Wert gelegt wird.

Rezept: Fabbri Nudeln mit Peperoni Creme, Schafskäse, Calvi’s Taggiasche Oliven und Hartl’s Chillikernoel:

Produktinfo

Menge

Behältnis

,

Produzent

,

Herkunftsland

Die Teigwarenfabrik von Fabbri befindet sich in dem Örtchen Strada in der Region Chianti. Die Geschichte der Fabrik begann Ende des 19. Jahrhunderts, als der Urgroßvater Giovanni Fabbri 1893 einen Teil eines Grundstücks auf der Piazza die Strada kaufte und dort einen kleinen Lebensmittelladen und Teigwarenfabrik eröffnete.
Während des 2. Weltkrieges wurde viel zerstört, doch glücklicherweise blieben Teile des Gebäudes und Maschinen erhalten, so dass auch weiterhin mit Leidenschaft produziert werden konnte und immer weiter neue Aufträge angenommen wurden.
Bis heute ist das Unternehmen in Familienbesitz. Mittlerweile in der 4. und 5. Generation, wobei das Wissen nach und nach von Giovanni an seine Kinder Marco und Lisa übermittelt wird.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 g:
Brennwert: 360 Kcal (1527 KJ)
Proteine (Eiweiß): 13,0 g
Fett: 1,4 g
davon gesättigte Fettsäuren: 0,7 g
Kohlenhydrate: 72,0 g
davon Zucker: 2,8 g
Ballaststoffe: 3,7 g
Salz: 0,02 g