Zum Würzen

Würzöle werden nach einem alten einfachen Verfahren hergestellt: Das Kraut oder Gewürz wird mit der Ölsaat (reife Sonnenblumenkerne aus Österreich) vermischt und gemeinsam gepresst. Das Ergebnis ist verblüffend. Durch dieses Verfahren gehen die Kräuter und Gewürze unter hohem Druck auf das Öl über. So entstehen dichte, und im Geschmack und Farbe, intensive Würzöle.

Ob von der Firma Calvi, die Ligurisches Olivenöl mit natürlichen Aromen versetzt, oder die Firma Pinterits, die Sonnenblumenkerne mit den verschiedensten Gewürzen presst, jedes einzelne Würzöl ist eine Spezialität für sich.

Tipp:

Diese Würzöle sollten nicht zum Kochen, sondern zum Finalisieren und Aromatisieren verwendet werden. Wenige Tropfen genügen.

Menü